Konferenz: Zwischen Verehrung und Verachtung? Der Transfer der Kulturmorphologie Oswald Spenglers ins Europa der Zwischenkriegszeit (1919-1939)

Veranstalter: Leibniz-Institut für Europäische Geschichte, Mainz
Datum, Ort: 20.06.2012-21.06.2012, Mainz, Alte Universitätsstraße 19, Konferenzraum, 1. OG

Kaum ein anderer deutscher Intellektueller der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts ist in der unmittelbaren Nachkriegszeit so intensiv zitiert, besprochen und kritisiert worden wie der deutsche Kultur- und Geschichtsphilosoph Oswald Spengler (1880-1936). Seine monumentale Kulturmorphologie zum Untergang des Abendlandes wurde ebenso verehrt wie verachtet.

Das Ziel der Tagung ist es, die bisherigen Untersuchungen zur Rezeption Spenglers in >Westeuropa< zu vervollständigen und zugleich auf den mittelosteuropäischen bzw. südosteuropäischen Raum auszuweiten. Wurde Spenglers Kulturmorphologie >ein zu eins< transferiert? Oder kam es zu einer Reihe von Umdeutungen bei der Begegnung des >Eigenen< mit dem >Fremden<?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *